Lade Veranstaltungen

Begleitend zu den Premieren des Kieler Opernspielplans dieser Spielzeit von Giacomo Puccinis »Madame Butterfly« über Fromental Halévys »La Juive« (»Die Jüdin«) bis zu Giuseppe Verdis »Otello« möchten wir Sie einladen, mit uns der Frage nachzugehen, ob und wie die traditionellen Werke des Opernkanons und ihr heute teilweise veraltetes Weltbild mit den identitätspolitischen Fragen und Anforderungen des 21. Jahrhunderts vereinbar sind.

 Ab 11.00 Uhr erwarten Sie Vorträge zum Thema von Expert*innen wie der Musikwissenschaftlerin Dr. Dr. Daniele Daude (FU Berlin), dem Orchestermusiker und Aktivisten Tsepo Bollwinkel (Theater Lüneburg) sowie der Kulturpolitikerin und Theatermacherin Mirrianne Mahn (Stadt Frankfurt a.M.) und dem Leitenden Dramaturgen der Oper Kiel, Ulrich Frey.

Nach einer Mittagspause (ab ca. 13.00 Uhr) geht es ab 15.00 Uhr mit einer Podiumsdiskussion weiter. Mit dabei sind Dr. Musa Nkuna (Opernsänger und Komponist), Nikolaus Okonkwo (Schauspieler) und Mirrianne Mahn.

Die Moderation des Tages übernimmt Leyla Ercan, Diversitätsagentin am Staatstheater Hannover.

Ab 18.00 Uhr besteht die Möglichkeit, die Vorstellung von Giuseppe Verdis »Otello« in der Inszenierung von Alexandra Liedtke zu besuchen. Einführung zur Oper ab 17.15 Uhr im 2. Foyer. Im Anschluss an die Vorstellung besteht noch die Möglichkeit zu einem Nachgespräch mit den Dramaturg*innen des Hauses im 3. Foyer.

Kostenlose Zählkarten für die Vorträge um 11.00 Uhr und die Podiumsdiskussion um 15.00 Uhr sind an den Theaterkassen erhältlich. Für die Vorstellung »Otello« muss eine Karte erworben werden.

Die Veranstaltung findet im 1. Foyer des Kieler Opernhauses statt.

Teilen Sie diesen Inhalt!