Lade Veranstaltungen

Die Skandale der letzten Monate haben gezeigt, schwere Arbeitsausbeutung ist für viele Menschen aus Osteuropa in Deutschland Realität: in der Fleischindustrie, in der Landarbeit, im Handwerk, in Haushalten und im Hotelgewerbe.
Oft ist es von der Ausbeutung zum Menschhandel nur ein kleiner Schritt – die Grenzen verwischen.
Mit dem Fachtag sollen sowohl die rechtlichen und sozialen Rahmenbedingungen als auch die Ränder und Übergänge aufzeigen, in denen Menschen von Zwangsarbeit und Menschenhandel betroffen sind.

In drei Impulsvorträgen u.a. mit Mitarbeiter*innen aus rumänischen Hilfsorganisationen werden wir die unterschiedlichen Aspekte dieser Menschenrechtsverletzungen darstellen und nach Strategien zum Schutz
der Betroffenen suchen.
Eine Kooperationsveranstaltung der Diakonie Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein.

Zur Einladung und zur Anmeldefunktion gelangen Sie über beiliegenden Link:

https://www.diakonie-sh.de/veranstaltungen/detail/moderne-sklaverei-in-europa-zwischen-menschenhandel-zwangsarbeit-und-ausbeutung-der-arbeitskraft/

Teilen Sie diesen Inhalt!