Lade Veranstaltungen

Ein Vortrag von Esther Reinhardt-Bendel von Sinti-Roma-Pride.

 Seit Beginn des Krieges in der Ukraine häufen sich Berichte über die Ungleichbehandlung von Geflüchteten. Die Aktivistin Esther Reinhardt-Bendel wird uns einen Einblick in die Situation von Rom*nja aus der Ukraine in Bezug auf den Fluchtweg und das Ankommen in Deutschland geben. Hierbei werden auch diskriminierende Vorfälle und die Benachteiligung von Rom*nja in Deutschland beleuchtet. Neben der Frage, warum Menschen in Geflüchtete erster und zweiter Klasse eingeteilt werden, soll diese Veranstaltung auch Ideen geben, was wir gegen diese Ungleichbehandlungen tun können.

Esther Reinhardt-Bendel ist Sinteza und hat vor 10 Jahren die Initiative Sinti-Roma-Pride mitgegründet. Gemeinsam mit ihren Kolleg*innen betreibt sie Aufklärungsarbeit online und offline, gibt Workshops und macht Erinnerungsarbeit. Außerdem ist sie Mitglied im „Rat für die Angelegenheiten der deutschen Sinti und Roma Baden-Württemberg“.

https://us06web.zoom.us/j/86578560490?pwd=OG5Wa25VVHhJNEtpNmdxWks5a1lIZz09

Meeting-ID: 865 7856 0490

Kenncode: 173812

Teilen Sie diesen Inhalt!