Lade Veranstaltungen

Am Internationalen Tag der Menschenrechte, dem 10. Dezember, verleiht der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein im Rahmen des Fests „Wir feiern die Menschlichkeit“ den Preis „Leuchtturm des Nordens“ an das Projekt „ZEIK – Zentrum für Empowerment und Interkulturelle Kreativität“.
Zur Begründung: „Das ZEIK ist ein Ort für kreative Integration und Ermächtigung. Das Projekt bietet seit 2015 jungen Geflüchteten Gelegenheit, ihre Talente zu nutzen, um gleichberechtigt zum kulturellen Leben der Stadt beizutragen und sich kreativ mit ihren Mitmenschen auseinanderzusetzen. Mit verschiedenen Bildungs- und kreativen Angeboten richtet das ZEIK sich nicht nur an neue, sondern auch an alteingesessene Kieler*innen. Damit trägt das Projekt in Kiel zur interkulturellen Verständigung bei. Es stärkt Vielfalt und Offenheit.“

Nach einer Preisrede vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein wird Pastorin Dietlind Jochims, Flüchtlingsbeauftragte der Nordkirche, die Laudation auf das ausgezeichnete Projekt halten.

Der „Leuchtturm des Nordens“ wird vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein seit 2005 jedes Jahr am Tag der Menschenrechte an Personen oder Gruppen vergeben, die sich durch hohes Engagement in der solidarischen Flüchtlingsarbeit auszeichnen.

Anmeldungen bis 6.12. an office@frsh.de oder Tel. 0431 735000.

Leutturm des Nordens-20181220

 

 

Teilen Sie diesen Inhalt!