Lade Veranstaltungen

…mit Dr. Imke Lode, Interkulturelle Beraterin, Trainerin und Coach
COVID-19 hat viel im ehrenamtlichen Engagement für Geflüchtete geändert – lebt diese Arbeit doch vor allem von der persönlichen Begegnung, die manche sprachliche Hürde überwindet.

In diesem Workshop wird gemeinsam u. a. folgenden Fragen nachgegangen:

– Was machen die Kontaktbeschränkungen mit mir, mit meiner ehrenamtlichen Beziehung zu den von mir begleiteten geflüchteten Menschen?
– Welche Ängste habe ich, welche nehme ich bei den Geflüchteten wahr?
– Wie kann ich den Kontakt halten und die Ehrenamtsbeziehung pflegen trotz sprachlicher und anderer Hürden und sozialen Distanzvorschriften?
– Wie gehe ich mit den wahrgenommenen Veränderungen bei den begleiteten Geflüchteten um?“

Lösungsstrategien und Handlungsoptionen werden gemeinsam entwickelt.

Die Veranstaltung wird vor Ort durchgeführt.

11 Anmeldungen können angenommen werden. Es besteht die Möglichkeit zur kostenlosen Teilnahme am Mittagessen, vegetarisch oder nicht-vegetarisch.

Wir bitten um Anmeldung online bis zum 7. Juli 2020:

https://www.diakonie-sh.de/veranstaltungen/detail/covid-19-und-folgen-fuer-die-begleitung-von-gefluechteten/

2020.07.14 RD Covid 19 und Folgen

Teilen Sie diesen Inhalt!